Willkommen

Startseite Jahr2005 Jahr2006 Jahr2007 Jahr2008 Jahr2009 Jahr2010 Jahr2011 Jahr2012 Jahr2013 Jahr2014 Jahr2015 Jahr2016 Jahr2017 Jahr2018 Gallery

Unser Campingjahr 2006

Staffelsteine

In diesem Jahr haben wir Ostern unsere Saison im schönen Frankenland eröffnet. Von einem Campingplatz in Lichtenfels aus erkundeten wir die "Fränkische Schweiz", den Staffelberg bei Staffelstein und auch die hervorragende Gastronomie der Gegend. Das Wetter hat nicht immer so mitgespielt, wie wir das gerne gesehen hätten, aber zum Aufwärmen gab es ja die Maintherme in Staffelstein.
Weitere Fotos unter "2006 - Osterrallye 2006 Lichtenfels"

Oldtimermuseum


Über Himmelfahrt hatten uns Campingfreunde vom Caravanclub Mainz eingeladen zu einer Fahrt in die schöne alte Römerstadt und Carl Benz Heimat Ladenburg. Das Wetter war wieder nicht so optimal aber wir haben viel erlebt und gesehen. Wir haben Heidelberg und Ladenburg besichtigt, das Oldtimermuseum und das Lobdegaumuseum in Ladenburg bot viel sehenswertes. Auch ein rustikales Ritteressen war mit im Programm. So waren es trotz des Wetters 5 schöne Tage, wofür wir uns bei den Mainzer Freunden herzlich bedanken. Weitere Fotos unter "2006 - Ladenburg 05/2006"

Rittermahl


Unser Jahresurlaub ging mit Freunden für 3 Wochen nach Tschechien, Slowakei und Ungarn! Die ersten 3 Tage verbrachten wir in Straznice, einer schönen Weingegend an der Tschechisch - Slowakischen Grenze. Dank eines einheimischen Fremdenführers lernten wir viel über die wechselvolle Geschichte der Gegend und besichtigten die schönen Schlösser der Lichtensteiner Fürsten bei Valdice. Weiter ging die Reise nach Piestany in der Slowakei. Die Campingplätze sind dort etwas rustikal und die Preise im Kurbad haben sich mehr als verdoppelt. Trotzdem, einen Zwischenstop auf der Reise nach Ungarn wert. 2 Tage später ging es dann nach Zamarti am Balaton, dem eigentlichen Hauptziel unseres Urlaubs. Wir sind auch Mitglied im ungarischen Campinclub MCCC und die hatten uns zu ihrem nationalen Campingtreffen in Zamarti eingeladen. Es war eine unvergesslich schöne Veranstaltung mit vielen Höhepunkten und wir bedanken uns herzlich bei dem Präsidenten des MCCC Herrn Gyürky László und bei unserem Freund und Dolmetscher Herrn Szalló Gábor für die Gastfreundschaft und die herzliche Aufnahme. Nach dem 10tägigem Campingtreffen haben wir uns noch eine Woche Thermalbad zum Ausruhen und Entspannen in Csisztapuszta gegönnt. Weitere Fotos unter "2006 - Ungarn 2006"


Schösser der Lichtensteiner b. Valdice
MCCC Treffen in Balaton-Zamarty
Gewitterstimmung in Csisztapuszta

Vom 08.09.- 13.09.2006 beteiligten wir uns an einer Ausfahrt mit dem Campingclub Jena, die der Caravanberater des Landesverbandes organisiert hatte. Es ging nach Eggelstetten bei Donauwörth auf den Lech-Donau-Campingplatz. Das Wochenende nutzten wir dazu, die Sehenswürdigkeiten in und um Donauwörth kennenzulernen. So die Klosterkirche von Kaisheim (sehr imposant), die Burg Harburg und das Käthe Kruse Museum. Am Dienstag war eine Betriebsbesichtigung im Caravanwerk bei FENDT organisiert, auch sehr interressant. Da das Wetter hervorragend war, wurde diese Fahrt wieder eine gelungene Sache mit vielen Erlebnissen und Eindrücken.
Weitere Fotos unter "2006 - Fendt-Donauwörth"


Ende September nahmen wir an einem, alle 2 Jahre stattfindenden Campingtreffen in Waren / Müritz teil. Das Treffen wird im Wechsel von den 5 ostdeutschen Landesverbänden des DCC ausgerichtet und von vielen Campern aus Ost und West besucht. Wir kannten Waren noch aus unseren Camper-Anfängen in den 70'er Jahren und waren erstaunt, was für ein hübsches, lebendiges Städtchen daraus geworden ist. Das ungewöhnlich warme und schöne Wetter trug, wie auch die gute Organisation zum Gelingen des Treffens bei.
Weitere Fotos unter "2006 - Waren 2006"


Die letzte Ausfahrt in diesem Jahr sollte ein privater Wochenendausflug ins Zittauer Gebirge mit unserer Enkeltochter Jasmin werden um unseren neuen Wohnwagen zu testen. Leider haben wir es nicht bis nach Zittau geschafft, denn in Nossen fiel unser Auto mit Motorschaden aus und wir mußten in die Werkstatt. Da schon Samstag Mittag war mußten wir unser Gespann auf dem Parkplatz der Autowerkstatt aufstellen und bis zum Montag dort campen. Dank eines Leihwagens konnten wir wenigstens ein paar Ausflüge in die Umgebung machen. Am Montag war dann unser Auto bald wieder fit und wir haben noch eine Nacht in der Nähe von Chemnitz gecampt.