Willkommen

Startseite Jahr2005 Jahr2006 Jahr2007 Jahr2008 Jahr2009 Jahr2010 Jahr2011 Jahr2012 Jahr2013 Jahr2014 Jahr2015 Jahr2016 Jahr2017 Jahr2018 Gallery

Unser Campingjahr 2015


Blick aus NOLA
Blick aus dem Fenster von Nola
Unsere Abendrunde
Unsere Abendrunde

Winterurlaub
Alle Jahre wieder beginnen wir im Februar mit einer Woche Winterurlaub im Tschechischen Riesengebirge in der Pension "Nola" bei Rokytnice. Wir hatten wieder mit unseren Freunden und Verwanten alle 9 Zimmer der Pension belegt. Das Wetter war trotz des sparsamen Winters fast ideal. In der Nacht nach unserer Anreise gab es ca 20cm Neuschnee und in der Nacht danach noch einmal. Danach hatten wir häufig Sonnenschein und milde Temperaturen aber der vorhandene Schnee war ausreichend zum Skifahren und für schöne Winterwanderungen. Am Mittwoch machten wir wieder einen Ausflug auf die Spindlerbaude mit einer Wanderung in Rübezahls Reich und einer tollen Schlittenfahrt von der Höhe bis nach Spindlermühle. Die anderen Tage vergnügten wir uns auf den Pisten des Skigebietes "Paseky". Die Jüngeren unter uns wagten sich auch auf die Pisten des Hori Domky. In der Pension wurden wir hervorragend bewirtet von Jaroslaw und Olga, die sich alle Mühe gaben, uns eine schöne Woche zu bereiten. Dafür danken wir ihnen herzlich und versprechen: "Wir kommen wieder".
Weitere Fotos und Filme findet ihr hier!

Eine der Pisten
Eine der Pisten
Winter im Riesengebirge
Winter im Riesengebirge


Siesta auf dem Campingplatz
Siesta auf dem Campingplatz
Bamberg mit Dom
Bamberg mit Dom
Klein Venedig
Klein Venedig

Ancampen in Bamberg

Vom 25. April bis zum 03. Mai haben wir unser jährliches Ancampen in Bamberg durchgeführt. In Bamberg/Bug, direkt an der Regnitz, auf dem Campingplatz "Insel" haben wir für eine Woche unser Lager aufgeschlagen. Zum Aufbau gab es schönes Wetter. Wie immer am ersten Abend gab es viel zu erzählen und es ging lustig zu. Gleich am zweiten Tag, dem Sonntag, lud uns Hartmut zu einem Kesselgulasch ein, den er hervorragend zubereitete. Am Montag hatten wir eine noch ausstehende Geburtstagsfeier nachzuholen. Dazu wurde ein leckerer Spießbraten zubereitet und anschließend wieder fröhlich gefeiert. Das Wetter spielte zum Glück mit und bescherte uns überwiegend Sonnenschein. In den darauffolgenden Tagen unternamen wir dann umfangreiche Ausflüge nach Bamberg und in die Umgebung. Bamberg hat so viele sehenswerte Ecken und Attraktionen, dass man da oft hin kann. Eine Schiffstour auf der Regnitz und dem Main-Donau-Kanal haben wir am Mittwoch auch unternommen. Am Donnerstag war dann ein Ausflug zur Altenburg oberhalb von Bamberg im Programm. Da nicht alle Fahrräder mit hatten, wanderte eine Gruppe und die andere fuhr mit dem Rad. Am Ziel trafen wir uns dann. Anschließend trafen wir uns wieder in einem urigen Braugasthof bei gutem Bier und Essen. Am Abend auf dem Campingplatz wurde es dann etwas kälter, sodass Glühwein gefragt war und für Stimmung sorgte. Am Freitag, dem 1. Mai, wanderten wir Richtung Pettstedt und besuchten einen gemütlichen Biergarten. Für den letzten Tag hatten wir einen Ausflug mit den Autos nach Forchheim im Programm. Auch ein sehenswertes Ausflugsziel. Am Sonntag fiel der Abschied nicht schwer, denn das Wetter wurde schlechter und es begann zu regnen.
Weitere Fotos unter "Ancampen Bamberg"



Wochenende an der Bleilochsperre

Thüringer Meer
Das Thüringer Meer vor unserem Fenster

Das letzte Wochenende im Mai verbrachten wir auf Einladung auf dem Campingplatz Saalburg-Kloster am Bleilochstausee. Der Einladungsgrund war wieder eine Geburtstagsfeier. Wir hatten einen wunderschönen Platz direkt in der ersten Reihe am Ufer des Saale-Stausees. So konnten wir direkt aus dem Wohnwagen das interessante Treiben auf dem Wasser beobachten. Am Samstag fand zum Beispiel eine Segelregatta statt. Das Wetter war schön nur etwas kühl und windig. Am Feitag Abend gab es eine kleine Vorfeier und ein Wiedersehen mit unseren Gastgebern, Verwanten und Freunden. Samstag Vormittag nutzten wir die Zeit zu einer Wanderung am Stausee entlang Richtung Saalburg und über den Campingplatz.
Am Nachmittag begann dann die Geburtstagsfeier, die der eigentliche Anlass unseres Ausflugs nach Kloster war. Die Feier war perfekt organisiert. Neben guten Speisen und Getränken gab es auch gute Unterhaltung durch eine Kabaretttruppe die mit lustigen Sketchen und Playback-Travestienummern die Gäste zum Lachen brachten.
Am Sonntag nach dem Frühstück mußten wir dann wieder Abschied nehmen und die Heimreise antreten.
Weitere Fotos unter "Wochenende in Kloster"

Stellplatz am Stausee
Stellplatz am Stausee
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Geburtstagsfeier
Geburtstagsfeier


Weinpräsentation auf dem Westwieserhof in Selzen

Zur Weinpräsentation
Zur Weinpräsentation

Verkostung wird ernst genommen
Verkostung wird ernst genommen
Besuch der Weinprinzessin
Besuch der Weinprinzessin Carina Wiemers
die Selzener Bigband
die Selzener Bigband

Ende Juni hatten wir wieder eine Einladung zur Weinpräsentation auf dem Weingut "Westwieserhof" in Selzen/Rheinhessen. Die Anreise gestaltete sich etwas schwierig, denn ein Reifenplatzer am Wohnwagen hielt uns 2 Stunden auf. Unsere Freunde hatten das Ziel aber problemlos erreicht und erwarteten uns schon auf dem Weingut. Wir durften mit 4 Wohnwagen direkt auf dem Hof des Weingutes stehen und hatten bei herrlichem Wetter 2 schöne Tage. Armin und Ute Feldmann, die Winzer, hatten sich mit ihren zahlreichen Helfern wieder alle Mühe gegeben, den Gästen ein erlebnisreiches Hoffest zu gestalten. Armin und sein Sohn veranstalteten mit dem Traktor und Anhänger informative Fahrten durch den Weinberg und anschließende Besichtigung des Maschinenparks und des Weinkellers. Die Rheinhessische Weinprinzessin Carina Wiemers beehrte ebenfalls das Fest und informierte die Gäste über Probleme der Weinherstellung und der Region Rheinhessen. Die Selzener Bigband und ein Zauberer trugen zur Unterhaltung der Gäste bei. Auch Doris zeigte wieder eine Tanzeinlage. Wir nutzten natürlich die zwei Tage um die hervorragenden Weine des Jahrganges 2014 alle zu kosten um unsere privaten Weinkeller wieder aufzufüllen. Am Ende kauften wir den Kofferraum voll Weinkisten ein und machten uns am Montag wieder auf den Heimweg. Wir bedanken uns bei Fam. Feldmann für die Einladung und die uns entgegengebrachte Gastfreundschaft und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Weitere Fotos unter "Weinpräsentation 2015"

Weinbergpanorama
Weinbergpanorama



Grillfest im Riesengebirge

Ankunft in Pension Nola
Ankunft in Pension Nola
gutes Bier
gutes Bier
Stabkirche Wang bei Karpacz
Stabkirche Wang bei Karpacz


Wie bereits im vorigen Jahr hatte unser Wintersport Pensionswirt in die Pension "Nola" nach Rokytnice im tschechischen Riesengebirge zu einem Grillfest eingeladen. Wir sind mit 6 Personen in einem Auto (ohne Wohnwagen) am 31.07. nach Rokytnice gefahren. Dort wurden wir wie immer herzlich begrüßt und haben nach einem leckeren tschechischen Bier wieder einen Spaziergang in die Umgebung von Vilemov gemacht. Am Samstag haben wir dann eine Rundfahrt um das ganze Riesengebirge gemacht. Bei Harrachov sind wir über die Grenze nach Polen gefahren und dort durch schöne Kurorte auf der Nordseite des Riesengebirges über Jelenia Góra bis nach Karpacz. Dort haben wir die Stabkirche Wang besichtigt. Östlich der Schneekoppe ging es wieder über einen Pass, auf dem gerade auch ein Radrennen ausgetragen wurde, zurück nach Tschechien. Nach einem kurzen Halt in Janske Lazne fuhren wir zurück zur Pension, wo der Braten schon am Spieß bruzelte. Verschiedene Fleischsorten wurden über einem Holzfeuer in Alufolie 2-3 Stunden geschmort und danach ohne Grillfolie weiter gebräunt. Durch eine würzige Marinade war das Fleisch ein Genuss. Zusammen mit verschiedenen Beilagen und dem guten tschechischen Bier ein leckeres Essen. Nach dem Essen ging es im Lokal mit einer guten tschechischen Country Band "NABOSO" weiter, die für eine tolle Stimmung sorgten. Mit Tanz verging der Abend wie im Flug und ehe wir uns versahen war es Mitternacht und die Veranstaltung zu Ende.
Den Sonntag nutzten wir zu einem Ausflug auf die "Schneekoppe". Bei schönem Wetter fuhren wir mit der Kabinenbahn von Pec aus auf den 1602m hohen Berg. Wegen des guten Wetters war der auch gut besucht. Zur Mittagsrast kehrten wir in Cerný Dul im Posthotel ein. Montag machten wir uns nach dem Frühstück wieder auf die Heimfahrt. Auf dem Heimweg fuhren wir über Decín an der Elbe entlang durch die Böhmische und die Sächsische Schweiz bis nach Pirna, wo wir noch einmal im Brauhaus Gießer gut Mittag aßen und das schöne Wochenende ausklingen ließen. Danach brachte uns unsere sichere Fahrerin Heidi wieder wohlbehalten nach Hause.
Weitere Fotos unter "Grillfest in Pension Nola"

Einladung zum Grillfest
Einladung zum Grillfest
der Braten
der Braten
Countryband NABOSO
Countryband NABOSO


Ungarnurlaub 2015

Thüringer Meer
Unser Campingplatz in Cserkeszölö

Unseren 3 wöchigen "großen" Urlaub verbrachten wir auch in diesem Jahr wieder in Ostungarn in dem Thermalbad Cserkeszölö. Die ersten 2 Wochen, Ende August und Anfang September, waren auf Grund der Hitzewelle etwas belastend. Bei Temperaturen zwischen 35-39°C suchten wir meißt schattige Plätze. Neben der Kur im Thermalbad, mit 3 mal täglich Baden im Thermalwasser und einer Stunde in einer Salzgrotte, haben wir auch das Schwimmbecken und die Sauna ausgiebig genutzt. Am ersten Wochenende fand im Ort Cserkeszölö ein Bikertreffen mit Stundshow statt. Am interessantesten waren natürlich die heißen Motorräder die es da zu sehen gab. Schöne Ausflüge in die Nachbarstädte Kunszentmárton, Szentes und Csongrád standen auch auf unserem Programm. Am interessantesten war da der Besuch eines Arboretums in Szarvas. Viele verschiedene alte Bäume in einem großartigen Park und eine Ausstellung aller Sehenswürdigkeiten Ungarns als Miniaturmodelle waren eine Attraktion. Das gute und günstige ungarische Essen, der Wein und eine lockere Urlaubsatmosphäre trugen dazu bei, dass es ein entspannender und erholsamer Urlaub wurde. Wir haben versprochen: "Wir kommen wieder".
Weitere Fotos unter "Ungarnurlaub 2015"

Das Wellenbad
Das Wellenbad
gemütliche Abendrunde
gemütliche Abendrunde
Das Schwimmbad
Das Schwimmbad


Wiedersehen im Erzgebirge
Wiedersehen im Erzgebirge
Mittag im "Füllort"
Mittag im "Füllort"
Auf dem Inselsberg
Auf dem Inselsberg
Die Binge in Geyer
Die Binge in Geyer

Abcampen in Bad Schlema
Unsere letzte Campingreise in diesem Jahr führte uns zum Abcampen ins Erzgebirge. Mit 10 weiteren Campingfreunden trafen wir uns in Bad Schlema, auf dem Campingplatz Silberbach. Die ersten waren am 08.10. schon angereist und wir sind am Freitag den 09.10. dazugestoßen. Das Wetter war bei der Anreise noch etwas feucht, hat sich aber schnell gebessert und hat sich dann bis zum Dienstag von seiner freundlichen Seite gezeigt. Am Samstag gab es Mittag den nun schon fast zur Tradition gewordenen Gulaschkessel, der auch wieder gut gelungen ist. Am Nachmittag wanderten wir noch in das ca 2km entfernte Bad Schlema, wo am Samstag und Sonntag ein Brunnen- und Weinfest stattfand. Zum Abendessen haben wir die Gaststätte "Füllort" im Kulturhaus "Aktivist" besucht und waren begeistert vom guten Service, Essen und schönem Ambiente. Den Sonntag Morgen haben die meißten von uns im Bad verbracht. Wir waren zum Mittag noch einmal im Füllort und auf dem Weinfest. Die Abende konnten wir immer in einem gemütlichen Gemeinschaftsraum auf dem Campingplatz verbringen. Montag haben wir eine Wanderung zum Silberbach Stauweiher und nach Schneeberg unternommen. Am Nachmittag sind wir mit dem Auto nach Geyer gefahren und haben das Landschaftsdenkmal "Binge" besichtigt. Zum Abendessen hatten wir wieder Plätze im "Aktivist" bestellt. Der Dienstag war für eine Ganztagestour nach Oberwiesental reserviert. Mit 3 Autos sind wir zum Fichtelbergbahnhof Kretscham-Rothensehma gefahren und von dort mit der Schmalspurbahn mit Dampflok nach Oberwiesenthal. Weiter ging es mit der Seilbahn auf den Fichtelberg. Nach einem guten Mittagessen wanderten die Camper, die noch gut zu Fuß waren die ca 15km bergab nach Neudorf, wo wir Plätze in der Gaststätte "Zur Bimmelbahn" reserviert hatten. Mit den Autos ging es nach dem Abendessen wieder zurück zum Campingplatz. In der Nacht zum Mittwoch setzte dann Schneefall ein und überraschte uns am Morgen mit 8-10 cm Neuschnee. Das bereitete uns bei der Abreise einige Probleme, da wir noch die Sommerreifen am Auto hatten. Es ging aber alles gut und wir kamen wohlbehalten nach Hause. Wir danken unserem Campinfreund Reinhard für die gute Organisation der schönen Tage im Erzgebirge.
Weitere Fotos unter Abcampen Bad Schlema 2015

Kesselgulasch
Kesselgulasch
Fichtelbergbahn
Fichtelbergbahn
Zur Bimmelbahn
Zur Bimmelbahn
Überraschung am Mittwoch
Überraschung am Mittwoch